x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Gut beraten ist halb bezahlt: Die BAFA-Ausbildungsförderung


Auch erfahrene Unternehmer benötigen zuweilen Beratung. Doch häufig fehlt es gerade kleinen und mittleren Unternehmen am notwendigen Budget. Hilfe bietet ein spezielles Förderungsprogramm des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), über das KMU ebenso wie Freiberufler Förderung für Unternehmensberatungen erhalten.

Antragsberechtigt sind KMU sowie Freelancer, wenn sie nicht mehr als 250 Angestellte in Vollzeit beschäftigen und ihnen mindestens 75 % des Kapitals oder der Stimmrechte des Unternehmens gehören. Der jährliche Umsatz darf 50 Millionen Euro nicht überschreiten, die Jahresbilanz nicht höher als 43 Millionen betragen. Zudem muss das Unternehmen sich seit mindestens einem Jahr am Markt befinden. Finanziert wird die Förderung aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Gefördert werden alle Arten von Unternehmensberatungen, die Themen des Umwelt- oder Arbeitsschutzes, der Unternehmens- und Mitarbeiterführung oder -planung sowie wirtschaftliche oder technologische Aspekte betreffen.

Die Förderung ist als Zuschuss zu den tatsächlich anfallenden Beratungskosten vorgesehen. Ihre Höhe ist abhängig von den Gesamtkosten und dem Bundesland, in dem sich das Unternehmen befindet. Sie beträgt pro Beratung maximal 1500,- Euro. Dabei wird zwischen allgemeinen und speziellen Beratungen unterschieden, für die jeweils 3000,- Euro an Zuschüssen beantragt werden können. Für bestimmte Bereiche sind weitere Förderungen möglich. Die Antragstellung selbst erfolgt über ein elektronisches Formular und muss spätestens drei Monate nach der Beratung bei der Leitstelle eingehen. Kosten für die Beratung müssen durch entsprechende Belege nachgewiesen werden (Rechnung/Kontoauszug) und der Leitstelle ist der Beratungsbericht vorzulegen. Da es sich um De-minimis-Beihilfen handelt, die nur in bestimmtem Umfang gewährt werden, müssen gegebenenfalls Nachweise über bereits erhaltene De-minimis beigelegt werden.


1932 Zeichen mit Leerzeichen

Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)