x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

ECO+ - Das Förderprogramm zur Kostensenkung im Energiebereich für mittlere und kleine Handwerksbetriebe

Download als (.pdf) >>>

Görlitz, 19. Mai 2010 (sg)
– Erste Analysen des baden-württembergischen Handwerkstages (BWHT) auf der Basis der Daten von rund 90 Betrieben zeigen, dass Handwerksbetriebe, die bisher das vom Land geförderte Umweltberatungsprogramm ECO+ genutzt haben, bis zu 10.000 Euro jährlich sparen. Das Beratungsprogramm ECO+ bietet Handwerksbetrieben eine Umweltberatung zum Pauschalpreis von 100 EUR zur Reduzierung des Ressourcenver-brauchs und damit zur Senkung der Betriebskosten. Das Programm wurde zunächst in Pilotprojekten in den Regionen Freiburg, Ulm und Rhein-Neckar durchgeführt und dann in den Jahren 2008 und 2009 auf ganz Baden-Württemberg ausgedehnt.

Ab Mai 2010 startet die neue Kampagne, die der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr in allen acht Bezirken der Handwerkskammern durchführt. Insgesamt werden 100 Umweltbera-tungen bis Ende 2011 vergebe. „Das Programm ist passgenau auf die Belange mittlerer und kleiner Handwerksbetriebe abgestimmt, die umweltfreundlicher wirtschaften und dabei gleichzeitig Geld sparen wollen“, betont Andreas Schilling, Förderexperte und Geschäftsführer von www.foerder-abc.de. Das Prinzip ECO+ hat sich nach Aussage des BWHT bereits in 300 Handwerksbetrieben bewährt.

Bei den nun insgesamt fast 300 Betrieben, die sich dem Umwelt-Check unterzogen haben, wurden Kosteneinsparpotenziale von über 1,8 Millionen Euro aufgedeckt. Bei einem knappen Drittel davon hat das BWHT die Ergebnisse der Beratung im Detail erfasst und ausgewertet. Dabei wurden Betriebe aus 30 verschiedenen Handwerksbranchen unter die Lupe genommen. Energie sparen lässt sich bei Handwerksbetrieben nämlich besonders gut. Insgesamt 1.162 Einzelmaßnahmen haben die Umweltberater der Handwerkskammern vorgeschlagen. Das Ergebnis überraschte selbst die Experten: Schon durch einfache Veränderungen konnten die Betriebe ihre Unternehmenskasse jährlich um Beträge zwischen 2.000 und 10.000 Euro entlasten. Zugestellte Heizkörper, nicht isolierte Warmwasserrohre in der Werkstatt oder die zu sportliche Fahrweise mit dem Transporter - die heimlichen Energiefresser schlagen in der Summe ganz gewaltig zu Buche. Im Schnitt deckten die Umweltberater Einsparpotenziale von etwa zehn Prozent der Umweltkosten auf. „Fast alle Maßnahmen sind einfach und unkompliziert umzusetzen“, so Schilling. Und der Betrieb bezahlt nur eine Gebühr von 100 Euro. „Das rechnet sich in kürzester Zeit und schont nicht nur den Geldbeutel sondern auch unsere Umwelt“, meint Schilling und rief die Handwerksbetriebe im Land dazu auf, das Programm in Anspruch zu nehmen.

Informationen über foerder-abc.de und seine Leistungen erhalten Sie unter www.foerder-abc.de oder telefonisch +49(0)3581.64 90 454

2.860 Zeichen mit Leerzeichen


Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)