x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Fördermittelbetrug! Gründer zahlen den Preis für die Abzocke Dabei sein ist alles - Aber nur bei Anträgen über 1 Million Zuschüssen!

Download als (.pdf) >>>

Görlitz, 21. April 2010 (sg)
– Fördermittelbetrug ist ein kaum beachtetes, aber weit verbreitetes Problem, auch in Deutschland. Wenn in der Konsequenz die Richtlinien verschärft werden, trifft es die Falschen. Vor allem Gründer und kleine Unternehmen, die besonders auf die Fördermittel angewiesen sind, leiden darunter.
2009 gab es wieder zahlreiche Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von EU-Subventionen. Mitgliedsstaaten haben fälschlicherweise bis zu 800 Millionen Euro Fördermittel kassiert. Zum Teil ist von Betrug auszugehen - auch in Deutschland. Die Deutschen liegen mit insgesamt 1701 gemeldeten Unregelmäßigkeiten europaweit an der Spitze. 1218 davon beziehen sich auf Probleme auf der Einnahmeseite, 483 auf die Auszahlung von EU-Fördermitteln. Rund jeder zehnte Fall wird von den deutschen Behörden als gezielter Betrugsversuch eingestuft und die Dunkelziffer ist unbekannt, Tendenz garantiert steigend. Bekannt werden dabei im-mer nur die großen Fälle, während die kleinen Delikte keine öffentliche Presse erfahren.

„Generell hat das Betrügen aber dramatische Folgen für die „Nichtbetrüger“, da die Beantragungs- und Dokumentationsrichtlinien weiter verschärft werden und ein Kleinunternehmer so immer weniger Chancen hat, hier im Behördendickicht erfolgreich mit seinem Antrag zu sein“, so Andreas Schilling, Fördermittelspezialist aus Görlitz.

Insbesondere bei den in Deutschland beliebten Fördermitteln aus dem Europäischen Sozialfonds stellten die Kontrolleure große Mängel bspw. bei der Verwendungsnachweiskontrolle fest. Im schlimmsten Fall wird aber nur eine (Teil-) Rückforderung der Zuwendung ausgesprochen oder die Organisation gilt als nicht prüffähig. Eine Strafanzeige erfolgt in den wenigsten Fällen. Zudem gelten Formfehlerhafte Unterlagen zum Nachweis der Verwendung der Fördermittel immer noch als Kavaliersdelikt.

Die Grenze zwischen „Subventionsbetrug“ und „moralisch anstößig“ ist einfach fließend, wie zahlreiche Praxisbeispiele zeigen. „Den Gründern und kleinen Unternehmen wird das wenig helfen, da ihnen der Weg zum Fördertopf immer mehr versperrt wird“, so Andreas Schilling über die desolate Situation.


Informationen über foerder-abc.de und seine Leistungen erhalten Sie unter www.foerder-abc.de oder telefonisch +49(0)3581.64 90 454

2.405 Zeichen mit Leerzeichen


Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)