x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Immer schön flüssig bleiben: Wie erhält man als Unternehmer Liquidität?

Download als (.pdf) >>>

Görlitz, 18. September 2011 (jk)
– Die regelmäßigen Ausgaben eines Unternehmens sind vielfältig und selten gering: Löhne und Gehälter, Lieferantenzahlungen, Kreditraten für Fördermittel und Zinsen sind nur einige der Posten, die im Betrieb monatlich anfallen. Fehlende Liquidität ist das erste Merkmal eines Unternehmens in finanzieller Schieflage – und meist der Beginn einer Abwärtsspirale, in der sich die Ausgaben, die eigentlich der Rettung dienen sollen, sich durch zusätzliche Verschuldung vervielfachen. Gerade kleinere Betriebe wirtschaften sich durch fehlende Kontrolle der Zahlungsfähigkeit á la „Management by Kontoauszug“ in den Ruin. Aber wie gelingt konstante Liquidität?

Das Fundament der finanziellen Stabilität eines Unternehmens ist eine korrekte Buchführung. Wer kein System in der Aufzeichnung seiner Kosten hat, dem fehlt jede Grundlage zur Planung und Kontrolle derselben (die BMWi bietet Gründern und jungen Unternehmen zu diesem Zweck ein kostenloses Softwarepaket an, mit dem sich zu erwartende Geldströme nach Zahlungsterminen ordnen und überblicken lassen, auf den Internet-Seiten des BMWi erhältlich).

Aber selbst wenn die Buchhaltung stimmt, bedeutet das lange nicht, dass die im Businessplan errechnete Liquiditätsplanung auch Monat für Monat aufgehen muss. Um seine Liquidität zu schonen, muss man aber nicht gezwungenermaßen mehr Gewinn erwirtschaften. Folgende Maßnahmen können helfen:

Kontokorrentkredit schonen
Langfristige Anschaffungen, also Investitionen in das Anlagevermögen wie Maschinen oder Fabrikgebäude sollten niemals mit dem Kontokorrentkredit finanziert werden. Denn das geht nicht nur zu Lasten der Liquidität, sondern ist auch unnötig teuer, was den Kreditrahmen betrifft. Der Kontokorrent sollte nur für kleinere und kurzfristige Finanzierungen belastet werden.

Forderungsmanagement betreiben
Im Härtefall zählt das Argument, dass Zahlungen ausgeblieben sind, nicht für alle Geldgeber als Entschuldigung. Immerhin ist der Unternehmer in der Nehmerschuld und muss nach Kräften dafür sorgen, so viele ausstehende Zahlungen wie möglich einzutreiben. Machen Sie sich bewusst, dass Sie nach Ablauf der Zahlungsfrist für den Schuldner zum Kreditgeber werden, und verhalten sich auch so! Nach wiederholter erfolgloser Zahlungserinnerung ist zu prüfen, ob Ihnen Abschlagszahlungen zustehen, weil dem Kunden durch Ihre Lieferung ein Wertzuwachs entstanden ist.

Förderhilfen in Anspruch nehmen
Es gibt Fördermittel, die Unternehmen bei Liquiditätsengpässen in Anspruch nehmen können. So zum Beispiel der KfW-Unternehmerkredit oder das Bürgschaftsprogramm, bei dem der Bund die Hausbank oder die Bürgschaftsbank im Risiko bei Investitions- und Betriebsmittelfinanzierungen stärker entlastet.

2693 Zeichen mit Leerzeichen

Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)