x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Sicher in die Selbständigkeit mit dem Meister-BAföG

Download als (.pdf) >>>

Görlitz, 15. April 2011 (as)
– Es gibt gute Neuigkeiten für BAföG-Geförderte. Mit dem am 01.10.2010 in Kraft getretenen 23. Änderungsgesetz zum BAföG gelten auch bei Aufstiegs-fortbildungen deutlich verbesserte Förderkonditionen. So zum Beispiel werden nun nicht mehr ausschließlich Erstfortbildungen finanziert, sondern pro Person eine beliebige, insofern die erste nicht im Rahmen des Meister-BAföGs gefördert wurde. Gleichzeitig wird bei bestandener Prüfung ein Erlass von 25 Prozent auf das Restdarlehen gewährt, außerdem wurde der Kin-derzuschlag für Alleinerziehende pauschalisiert und auf satte 113 Euro monatlich festgesetzt.

Das Erfolgsmodell Meister-BAföG (eigentlich: Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz AFBG) nutzen in Deutschland inzwischen über hundertfünfzigtausend Menschen jährlich. Seit 2000 stieg die Anzahl der durch das AFBG geförderten Personen von knapp 52 Tausend auf das fast dreifache an. Grund für den Erfolg des Angebots sind unter anderem die Vorteile, die durch seine Nutzung für angehende Selbständige entstehen. Denn bei einer Gründung inner-halb von drei Jahren nach Abschluss der Fortbildung auf das Restdarlehen für Lehrgangs- und Prüfungsgebühren bis zu 66 Prozent Erlass gewährt wird. Wer also zügig nach seinem Meis-ter-BAföG gründet, spart sich im besten Fall zwei Drittel der Rückzahlung!

Wer eine Gründung aus der Arbeitslosigkeit plant, aber einen abgeschlossene und anerkannte Berufsausbildung in einem förderfähigen Beruf besitzt, lässt sich durch das Meister-BAföG oft gleich die Aneignung von Kernkompetenzen für seine Selbständigkeit mitfinanzieren. Denn je höher die Berufsbildung eines angehenden Selbständigen, desto höher sind seine Erfolgschan-cen bei der Gründung und später auf dem Markt. Eine Förderung durch das Meister-BAfäG erhöht die Chancen auf einen Gründungskredit durch die Hausbank nicht nur wegen der er-worbenen höheren Qualifikation, sondern auch wegen der finanziellen Vorteile, von denen der Gründer bei der Rückzahlung seines Darlehens profitiert. Außerdem zeugt die Bereitschaft zur Weiterbildung für potenzielle Geldgeber immer von einer hohen Eigenmotivation, die als Grundlage für die Eignung zur Selbständigkeit angesehen wird.

Neben barem Geld spart das Meister-BAföG auch Nerven und Zeit. „Die höhere Berufsqualifi-kation kann während einer bereits laufenden Selbständigkeit nie wieder so bequem erreicht werden wie im Rahmen des AFGB-Programms“, weiß Andreas Schilling, Förderprofi und Grün-dungsberater auf www.foerder-abc.de. „Denn hier kann sich der Geförderte voll und ganz auf seine Fortbildung konzentrieren, während ihm der Lebensunterhalt mithilfe von Zuschüssen und einem günstigen Darlehen voll finanziert wird. Das ist für den Chef eines laufenden Be-triebs undenkbar.“

Eine Alternative zu dieser Vollzeitmaßnahme gibt es für berufstätige Angestellte, die eine Gründung planen und sich vorher noch weiterbilden wollen. Hier zahlt der Staat keinen Unter-haltsbeitrag, da dieser durch die Berufstätigkeit gedeckt ist, aber deckt alle anfallenden Kos-ten der Fortbildungsmaßnahme. Belaufen sich diese zum Beispiel auf 5000 Euro, so werden 1525 Euro davon bezuschusst und müssen nicht zurückgezahlt werden, für den Rest besteht meist ein Anspruch auf Abschluss eines Darlehensvertrages mit der Kreditanstalt für Wieder-aufbau, wo das Darlehen während der einjährigen Fortbildung und einer anschließenden Ka-renzzeit von 2 Jahren zins- und tilgungsfrei ist.

Informationen über foerder-abc.de und seine Leistungen unter www.foerder-abc.de oder telefonisch unter +49(0)3581.64 90 454


3612 Zeichen mit Leerzeichen


Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)