x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Zuschüsse sind gut, Sparen ist besser: Wie Selbständige bei Versicherungen sparen

Download als (.pdf) >>>

Görlitz, 15. März 2012 (jk)
– Laut IfW Institut für Wirtschaftsforschung werden in Deutschland jährlich über 140 Milliarden EUR an Fördermitteln für Unternehmer bereitgestellt – eine unglaubliche Summe, wenn man bedenkt, dass bei geschätzten 1,8 Millionen Unternehmen in Deutschland so für jeden Betrieb eine Fördersumme von 75,000 EUR pro Jahr zur Verfügung steht. Dennoch werden nur rund 5 Prozent dieser Fördermittel von den Unternehmen tatsächlich abgeholt – und das aus vielen guten Gründen. Zum Einen stellen viele Förderprogramme hohe Anforderungen an Konzept und Betrieb, sowohl was den Inhalt, als auch was die Größe betrifft. Gerade für Kleinunternehmer im klassischen Berufssegment mangelt es massiv an Subventionen und öffentlichen Zuschüssen. Aktuellstes Beispiel für das Vertrauen, das man in Deutschland Kleinbetrieben entgegenbringt, ist die „Totkürzung“ des Gründungszuschusses, die zum Jahresbeginn in Kraft trat, obwohl umfangreiche wissenschaftliche Studien (z.B des IAB) mehrfach den wirtschaftlichen Erfolg von Gründern aus der Arbeitslosigkeit nachgewiesen hatten.


Glücklicherweise sind öffentliche Mittel nicht der einzige Weg, sich in der Gründungsphase oder als Unternehmer finanziell über Wasser zu halten. Auch ein optimales Kostenmanagement kann dazu beitragen, liquide und handlungsfähig zu bleiben – selbst wenn ein Kredit abzubezahlen ist, weil keine Fördermittel geflossen sind. Leider kennen nur die wenigsten Kleingründer und –Unternehmer alle Tricks, mit denen sie sparen können. „Schon wenn der Businessplan geschrieben wird, liegt das Hauptaugenmerk auf der Finanzierung der einmaligen Startkosten – private Lebenshaltungskosten fallen da gerne unter den Tisch“, erklärt Andreas Schilling, Geschäftsführer der Fördermittel-Plattform www.foerder-abc.de. Gerade Aufwendungen für immaterielle Werte werden von Selbständigen oft ignoriert – allen voran Versicherungen. Dabei sind viele moderne Tarife tatsächlich günstig und bringen für das erhöhte berufliche Risiko von Unternehmern eine unschätzbare Sicherheit.


Leider ist die Versicherungsbranche unübersichtlich und Angebote in den meisten Fällen provisionsorientiert. Eine neutrale und umfassende Erstübersicht für Gründer und Unternehmer ohne Vorbildung im Versicherungswesen fehlt – diese sind deshalb oft auf Tipps aus dem privaten Umfeld angewiesen. „Leider gibt es keine einheitliche Anlaufstellen, wo sich Gründer aus der Arbeitslosigkeit über die Notwendigkeit von Versicherungen in der Selbständigkeit informieren können und ihnen individuelle Lösungen geboten werden“, so Schilling.


Speziell um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, hat Schilling daher die Plattform www.jetzt-praemien-senken.de ins Leben gerufen. Hier finden Unternehmer und Gründer auf sich zugeschnittene Informationen zum Versicherungsangebot sowohl im privaten als auch im gesetzlichen Bereich. Von der Privathaftpflicht über Zusatzversicherungen bis hin zu speziellen Angeboten finden Selbständige hier für jede individuelle Situation das richtige Angebot. Zusätzlich kann für jede Versicherungsart ein individueller Online-Tarifvergleich durchgeführt werden, der von allen Versicherungsanbietern je nach Alter und Berufsgruppe das günstigste Versicherungsangebot findet.

3207 Zeichen mit Leerzeichen

 

Zurück zur Übersicht >>>

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)