x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Sonntag, 13.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

IuK (Informations- und Kommunikationstechnologien)

Die Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) zählen zu den Querschnittstechnologien. Sie prägen Computerhardware, Software, Datenkommunikationssysteme, Netzwerke, aber auch Bereiche des täglichen Lebens, vom Flugzeug über Computertomographen bis hin zur Küchenmaschine.

 

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Ziele des IuK

Mit dem FuE-Programm "Informations- und Kommunikationstechnik (IuK)" will das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Unternehmen bei Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) fördern und deren Umsetzung in Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsabläufe verbessern und beschleunigen, um so den Technologiestandort Bayern zu stärken. Das Forschungs- und Entwicklungsprogramm IuK ist Teil der Software-Offensive Bayern, die Förderprojekte des Freistaates im Softwarebereich bündelt.

Ausbau des Technologiestandortes Bayern

Die Mittel für das IuK Programm werden unter anderem im Rahmen der High-Tech-Offensive, mit der die bayerische Staatsregierung gezielt Privatisierungserlöse in den Ausbau des Technologiestandortes Bayern investiert, bereitgestellt. Antragsberechtigt für das IuK Programm sind rechtlich selbständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Angehörige der freien Berufe, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Universitäten und Fachhochschulen mit Sitz bzw. Niederlassung in Bayern.

Vorhabensbeginn beim IuK Programm kann frühestens der 1. des Monats sein, in dem der vollständige Antrag beim Projektträger eingeht. Die Forschungseinrichtungen werden beim IuK Programm auf Ausgabenbasis zu 100% gefördert, jedoch darf der IuK Fördersatz des Gesamtverbundes 50% nicht übersteigen.

Was wird gefördert?

Beim IuK Programm können Kosten für Personal, Material, Räume, Fremdleistungen, Reisen und Sondereinzelkosten abgerechnet werden. Über das Forschungs- und Entwicklungsprogramm Informations- und Kommunikationstechnik (IuK) hat das Bayerische Wirtschaftsministerium rund 100 hochinnovative IuK Kooperationsprojekte zwischen Wirtschaft und Forschung unterstützt. Rund 70 Prozent der geförderten Unternehmen beim IuK Programm sind kleine Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeitern.

Mit knapp der Hälfte der IuK Programm Fördermittel wurden Hochtechnologie-Arbeitsplätze im ländlichen Raum aufgebaut. Die Unterstützung für innovative Informations- und Kommunikationstechnologien (IuK) lag bei rund 47 Millionen Euro. Damit konnten weit über 2000 hoch qualifizierte Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden.

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)