x

   Sie wollen uns schon verlassen ?  

HALT! Warten Sie!

Fordern Sie doch erst einmal UNVERBINDLICH & KOSTENLOS meinen PRAXISREPORT an und prüfen die Qualität.

Fördermittel, Zuschüsse, Subventionen


Dieser Gratis Download kann jederzeit beendet werden. Sie sollten also schnell zugreifen, bevor es für immer zu spät ist.

Exklusiv im PRAXISREPORT kostenlose Insiderinfos
und wie Sie bis zu
63.000 EUR an Fördermitteln abholen!

________________________
Wir halten uns an den Datenschutz und respektieren Ihre Privatsphäre. Und wir hassen SPAM genauso wie Sie. Ihre email Adresse wird garantiert nicht verkauft oder an Dritte vermietet.

Montag, 14.04.2014
Zeige deinen Freunden, dass dir das gefällt.
mail print

______________________________________________


Jetzt Prämien senken und mehrere 1.000€ bei Versicherungen sparen

______________________________________________


__________________________________   Anzeige


Kostenloser Businessplan, Businessplan Vorlage, Businessplan Muster

__________________________________

Schulden und Fördermittel

 

Zurück zur Übersicht >>>

Bund und Länder unterstützen Existenzgründer grundsätzlich mit verschiedenen Förderprogrammen, Darlehen und Zuschüssen. Nicht wenige Unternehmer und Gründer fragen sich, ob sie Fördermittel trotz Schulden beantragen können. Generell gibt es eine große Zahl an Fördermöglichkeiten und jedes Förderprogramm hat eigene Richtlinien, in denen geregelt ist, wer unter welchen Voraussetzungen diese Fördermittel nutzen kann.

So gibt es beispielsweise das sogenannte KfW-Startgeld, das Sie sogar während der Wohlverhaltensphase nach einer Insolvenz beantragen können. Sie benötigen allerdings die Zustimmung Ihrer Hausbank oder einer anderen Bank. Entscheidend ist auch in diesem Fall, dass es dem Gründer gelingt, die Bank von den Erfolgsaussichten des geplanten Geschäftsvorhabens trotz seiner Schulden zu überzeugen.

Wenn eine Insolvenz und Schulden auch keine grundsätzlichen Ausschlusskriterien bei der Beantragung von Fördermitteln sind, so ist bei fast allen Förderprogrammen eine positive Bonität Voraussetzung. Damit ist die Rückzahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit des Antragstellers gemeint. Hier ist bei bestehenden Schulden eine Bürgschaft hilfreich, die der Schuldner gegenüber der Bank nachweisen kann.

Etwas relativiert werden diese Kriterien beim sogenannten Mikrokredit: Diese Darlehen werden bis zu einer Höhe von 25.000 Euro aus EU-Mitteln unter Umständen auch bei Schulden gewährt und es wird dabei zumeist weniger Wert auf die Bonität als auf die Geschäftsidee, ein überzeugendes Konzept und die Ausbildung und Fähigkeiten des Gründers gelegt.

Im Falle einer Insolvenz des Gründers werden die bereits erhaltenen Fördermittel entsprechend der jeweiligen Vereinbarungen und gesetzlichen Richtlinien behandelt. So gewährt beispielsweise beim Startgeld die KfW-Bank eine Haftungsfreistellung von 80 Prozent. Im Falle einer Insolvenz haftet Ihre Hausbank zu 20 Prozent. Die übrigen 80 Prozent des Kreditrisikos übernimmt die KfW mithilfe einer Garantie aus Mitteln der Europäischen Union.

 


Hilfe und Anleitungen zur Beantragung von Fördergeldern trotz Schulden erhalten Sie im Gratisreport.

Wollen Sie direkt einen Berater vor Ort, der Ihnen bei der Beantragung der Fördermittel trotz Schulden hilft? Kein Problem. Hier können Sie eine kostenlose Beratungsanfrage stellen.

tl_files/foerder-abc/images/beraterkontakt.png

 

__________________

Hilfe und professionelle Unterstützung finden Sie bei meinem Beraternetzwerk. Zuschüsse von bis zu 90% zu den Beratungskosten sind möglich (Förderstellen sind bspw. KFW, BAFA, RKW, IHK uvm). Gerne vermittle ich Ihnen jetzt kostenfrei einen Berater aus meinem Netzwerk. ACHTUNG: Das Erstgespräch ist i.d.R. kostenlos und hier können Sie auch bereits erste Themen klären und einen Eindruck von Ihrem Coach/ Berater bekommen (hier klicken und Anfrage stellen)